Während die meisten Anleger Social-Trading-Plattformen nutzen, um von Strategie und Erfahrung der Top-Trader zu profitieren, bietet sich auf der anderen Seite die Möglichkeit mit den eigenen Trading-Skills Geld zu verdienen. Denn die Top-Trader (auch Leader oder Popular Investors genannt) erhalten je nach Anbieter regelmäßig hohe Vergütungen als Signalanbieter. Im Idealfall profitieren so beide Seiten vom Copy Trading – die Top-Trader und die Kopierer.

Je nach Plattform sind dabei die Hürden auf dem Weg zum Top-Trader unterschiedlich hoch. Während bei einigen Anbietern strenge Anforderungen an Performance und Aktivität herrschen, ist der Einstieg bei den meisten Plattformen kinderleicht und kann oftmals sogar ohne den Einsatz eigenen Kapitals mithilfe eines Demokontos erfolgen. Top-Trader kann also jeder werden und mit seinem Können Geld verdienen.

Wie hoch die Vergütung ist, hängt zum einen vom Vergütungsmodell der Plattform ab. Zum anderen ist der Verdienst natürlich von der Popularität des Traders abhängig. In den meisten Fällen gilt dabei: Je mehr Kopierer ein Trader hat, desto höher seine Vergütung. Einen Überblick über die wichtigsten Merkmale der jeweiligen Trader-Programme haben wir in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Top-Trader werden

eToro
ZuluTrade
ayondo

zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
NamePopular Investor (früher Guru)Trader / Signal ProviderTop Trader
Account-TypRealDemo oder RealDemo oder Real
Verdienst$350 pro Monat bis 2% des folgenden Kapitals der Kopierer0,5 Pips pro gehandeltem Lot bei Followern$1 bis $5 pro gehandeltem Lot auf den Konten der Followern
AnforderungenAktives Realkonto + RealnameMehr als 30 Trades + Maximaler Drawdown < 30% + Mehr als 5 Pips pro Trade im SchnittListung als Signalanbieter abhängig von Anzahl der Trades und Performance

Top-Trader werden
5 (100%) 5 Stimmen

Social TradingTop-Trader werden