Binäre-Optionen-Broker-Vergleich 2016

bdswiss
ZuluTrade
copyop

zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Mindestbetrag100€200€
Min. Handelsbetrag5€5€25€
Demokonto
Max. Rendite85%brokerabhängig85%

Der Handel mit binären Optionen boomt. Auch Social-Trading-Anbieter haben diese Anlageform nun für sich entdeckt. In unserem Binäre-Optionen-Vergleich sehen Sie die wichtigsten Merkmale der besten Broker für binäre Optionen auf einen Blick. Bei sämtlichen Anbietern handelt es sich dabei um regulierte und seriöse Broker. Für den Handel mit binären Optionen gibt es leider unzählige behördlich nicht regulierte Broker am Markt. Nehmen Sie von diesen Plattformen unbedingt Abstand und vertrauen Sie Ihr Geld nur etablierten und regulierten Anbietern an.

Sollten Sie stattdessen auf der Suche nach Anbietern sein, bei denen Sie Social Trading mit CFDs (Forex, Rohstoffe, Aktien) betreiben können, finden Sie diese Anbieter in unserem allgemeinen Social-Trading-Vergleich.

Welcher Broker ist empfehlenswert?

Es gibt zahlreiche Broker. Auch wenn das Prinzip – im Endeffekt – immer dasselbe ist, gibt es dennoch Unterschiede. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass sich der Trader im Vorfeld nicht nur über den Broker informiert, sondern gleichzeitig auch die Funktionen sowie die Plattform kennenlernt bzw. sich damit intensiv auseinandersetzt. Wer unsicher ist, ob der Handel mit binären Optionen bei dem auserwählten Broker tatsächlich die eigenen Vorstellungen erfüllt, sollte darauf achten, ob ein Demokonto zur Verfügung steht. Es gibt bereits einige Broker, die kostenlose Demo-Konten zur Verfügung stellen, sodass sich der Trader nicht nur mit den binären Optionen selbst, sondern auch mit der Plattform vertraut machen kann.

Vorweg ist zu prüfen, welche Basiswerte zur Verfügung stehen. Ein weiterer Aspekt, der nicht unberücksichtigt werden lassen darf, ist die Höhe der Mindesteinzahlung. Während vor allem viele unseriöse Broker auf eine Mindesteinzahlung verzichten, gibt es auf der anderen Seite Anbieter, welche eine drei- bis vierstellige Summe verlangen. Natürlich spiegelt sich das auch beim Handel wieder. Wer bereits hohe Mindesteinzahlungen vorschreibt, wird auch keine kleinen Summen beim Handel mit binären Optionen akzeptieren. Zumeist liegt die Mindestgröße für Trades jedoch bei 25€ oder $25.

Des Weiteren sollten – wie bei allen Verträgen, die man abschließt – die Konditionen genau studiert werden. Es gibt immer schwarze Schafe; diese sind beim Handel mit binären Optionen leider keine Seltenheit. Wer sicher sein will, dass ein Broker seriös arbeitet, sollte auf die Finanzregulierung achten. Broker, welche von staatlichen Finanzaufsichtsbehörden wie der deutschen BaFin oder der zypriotischen CySec reguliert und kontrolliert werden, unterliegen wesentlich strengeren Auflagen und Sicherheitsstandards.

Weitere Konditionen, die berücksichtigt werden müssen, sind etwaige Versicherungen, Mindestauszahlungen sowie auch Einzahlungsmöglichkeiten. So gibt es Anbieter, welche eine Einzahlung nur über bestimmte Plattformen gestatten; wer dann aber mit seiner Kreditkarte bezahlen möchte, muss oftmals hohe Gebühren entrichten. Andere Broker legen hohe Mindestauszahlungsbeträge fest; dann gibt es wieder welche, die klassische Versicherungen anbieten. Das bedeutet, dass – wenn der Trader die falsche Entscheidung trifft – der Einsatz nicht zu 100 Prozent verloren ist. Rund 15 Prozent bis 25 Prozent des Einsatzes werden wieder auf das Konto gutgeschrieben. Diese Versicherungen drücken aber im Regelfall die mögliche Rendite.

Mehr auf Socialtrading.info:

Binäre-Optionen-Vergleich
4.91 (98.3%) 47 Stimmen

Social TradingBinäre-Optionen-Vergleich

One Comment on ““Binäre-Optionen-Vergleich”

  1. Frank

    Bdswiss ist top, vor allem da man schon mit wenig Geld Trades setzen kann. Ansonsten muss man bei Binären Optionen echt aufpassen, viele schlechte Anbieter, Betrug etc..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.